Literasophie

Literatur. Philosophie. Gesellschaft.

Gewinne ein Buch aus diesem Blog!

Bis zum 7.7. um 13:13 Uhr (ich mag das Datum und die Uhrzeit) habt ihr Zeit, euch ein Buch auszusuchen. Wer mitmachen möchte, schreibt hier unter diesem Blogbeitrag oder im oben angepinnten Post auf meiner Facebookseite , welches Buch er oder sie… Weiterlesen →

„Jenseits der schwarzen Berge – Die Legenden von Tamath“ von Georg Sandhoff

Die junge Prinzessin Anaria macht sich auf den Weg über die schwarzen Berge, von dem nie jemand zurückgekehrt ist. Warum das so ist, erfährt sie bald am eigenen Leib und kommt gerade so mit ihrem Leben davon. Schwer verwundet landet… Weiterlesen →

„Oleander“ von Jan Büchsenschuß

In der Villa Oleander erwartet die Hinterbliebenen des verstorbenen Familienoberhaupts Simon eine Überraschung: Laut Testament erhalten sie sein Erbe nur, wenn sie übers Wochenende gemeinsam den Code für einen Safe ermitteln. Die Hinweise dazu finden sie in den zahlreichen Büchern… Weiterlesen →

„Platon und Schnabeltier gehen in eine Bar …“ von Thomas Cathcart und Daniel Klein

Dieses Buch habe ich bereits in meiner Liebeserklärung an die Popularphilosophie erwähnt. Nun habe ich es erneut gelesen und finde es nach wie vor amüsant. Der Untertitel „Philosophie verstehen durch Witze“ erklärt bereits, worum es geht. Ich nehme es ab und… Weiterlesen →

„10 Dinge, die ich an dir hasse“ von David Levathan

Wer bei dem Titel an den gleichnamigen Film denkt, liegt richtig. Es handelt sich um das Buch zu einer modernen Variante von Shakespeare’s „Der Widerspenstigen Zähmung“. Im Gegensatz zur „Romeo und Julia“-Version mit Leonardo DiCaprio und Claire Danes wurde dabei… Weiterlesen →

Blogempfehlung: Literatura Fragmentata

In Georg Sandhoffs Blog „Literatura Fragmentata“ dreht sich alles, wie der Name schon sagt, um das Thema Literatur. Der Autor geht dies von verschiedenen Seiten an. Mal berichtet er von seiner Arbeit an seinem eigenen Werk „Die Legenden von Tamath“,… Weiterlesen →

„Kleine Lichter“ von Roger Willemsen

Dieses Buch handelt von der Liebe, und ich liebe es dennoch. Für jene, die mich kennen, wäre damit bereits viel gesagt, denn wenn es ein Genre gibt, dem ich wenig abgewinnen kann, dann ist es das des Liebesromans. Bei „Kleine… Weiterlesen →

„Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren

Es gibt Bücher, die mich von Kindesbeinen an begleiten und nie ihre Anziehungskraft verlieren. Eines davon ist „Ronja Räubertochter“. Mindestens einmal im Jahr nehme ich dieses wunderbare Buch in die Hand und lasse mich von Astrid Lindgren in den wildromantischen… Weiterlesen →

„Geh doch ins Licht“ von Schriftstehler Armin Sengbusch

Das hier ist keine Rezension, es ist eine Liebeserklärung. Etwas anderes kann ich zu „Geh doch ins Licht“ nicht schreiben. Daher möchte ich zuerst erzählen, wie dieses Buch seinen Weg zu mir gefunden hat. Vor einigen Jahren verfasste ich Kritiken… Weiterlesen →

Blogempfehlung: SpielWelt – Web-Book und Blog

Was Andrea R Walla mit der SpielWelt geschaffen hat, ist kein typischer Blog. Zentrales Element ist das Web-Book, das eine abenteuerliche Fantasy-Saga erzählt. Wer möchte, kann diese einfach nur als Geschichte lesen, allein als solche ist sie sehr gut gelungen…. Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2016 Literasophie — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑